Am Pfingstwochenende (08.06. – 10.06.2019) war die Bergkapelle Birken-Honigsessen auf Konzert- und Ausflugsreise im Altmühltal unterwegs.
Bereits um 7.00 Uhr in der Früh startete die 66-köpfige Reisegruppe bestehend aus aktiven Musikerinnen und Musikern, passiven Mitgliedern und Freunden des Vereins nach Hirschberg / Beilngries. Die 10.000-Seelengemeinde liegt etwa 45 Autominuten vor Ingolstadt im oberbayerischen Landkreis Eichstätt. Der Naturpark Altmühltal ist mit knapp 3.000 Quadratkilometern Fläche der viertgrößte Naturpark in Deutschland, der durch die Mittelgebirgslandschaften der Südlichen Frankenalb geprägt und in West-Ost-Richtung durch die namensgebende Altmühl durchflossen wird.
Die Unterbringung erfolgte im familiengeführten ***Hotel Gasthof Zum Hirschen in Hirschberg. Hier stand der Reisegruppe neben Wirtsstube und Biergarten auch ein Naturschwimmbad zur Erholung zur Verfügung.
Am Pfingstsonntag ging es zunächst mit dem Reisebus nach Kelheim. Von dort aus ging es weiter mit dem Schiff über die Donau, durch den Donaudurchbruch bis zum Weltkulturerbe Kloster Weltenburg. Hier waren im Biergarten der ältesten Klosterbrauerei der Welt schattige Plätze für die Reisegruppe aus Birken-Honigsessen reserviert.
Anschließend ging es zurück zum Hotel, wo die Bergkapelle bei bestem Wetter ein zweistündiges Unterhaltungskonzert im Biergarten präsentierte. Nach zahlreichen Zugaben gab es dann ein wohlverdientes 4-Gänge-Menü zum Abendessen.
Unser ganz besonderer Dank gilt der Familie Sylvester und Hildegard Sedlmeier für den spitzenmäßigen Aufenthalt in ihrem Hotel und Busfahrer Wilhelm, der uns mit dem Doppelstockbus der Firma Gimmler Reisen aus Wetzlar sicher befördert hat.

 

 

 

Zurück zur Startseite