Vier tolle, aber durchaus anstrengende Tage im Straßenkarneval liegen hinter den Musikerinnen und Musikern der Bergkapelle Birken-Honigsessen.

Am Karnevalssamstag ging es in die Domstadt zum Veedelszoch nach Köln-Merkenich. Hier waren wir zum ersten Mal in unseren neuen, flauschigen Krümelmonster-Kostümen unterwegs.

In guter Tradition hieß es am Karnevalssonntag dann „Auf nach Eulenberg“ zu unseren Freunden der KG Grün-Weiß, wo wir nach der leckeren Erbsensuppe im Festzelt zum ersten Mal ein Dreigestirn durch die mit Jecken gefüllten Straßen begleitet haben.

Am Rosenmontag ging es nach Siegburg zu den Siegburger Funken „Blau-Weiß“ von 1859 e.V., die wir in ihrem 160-jährigen Jubiläumsjahr musikalisch unterstützt haben. Zusammen mit unseren Freunden des  Tambourcorps „Siebengebirge“ Thomasberg 1922 e.V. zogen wir – zum Glück trockenen Fußes – durch die Siegburger Innenstadt und konnten das feierfreudige Publikum zum Singen und Schunkeln animieren.

Am Veilchendienstag waren wir dann zu Gast bei der Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 e.V., wo wir einen gebührenden Abschluss unserer diesjährigen Karnevalssession mit dem Publikum feiern konnten.

Bei allen Jecken, die uns trotz des widrigen Wetters bei all unseren Auftritten unterstützt haben, möchten wir uns ganz besonders bedanken. Mit dreimol vun Hätze

Honigsbirken – Na watt dann?!

Kölle – Alaaf!

Ühle – Alaaf!

Sieburch – Alaaf!

Wissen – o-jö-jo!

 

 

Zurück zum Archiv

 

Zurück zur Startseite